Willkommen auf unserer Homepage

Die „Oase Maria Königin des Friedens“ ist eine katholische Gebetsgemeinschaft, die sich vor allem für den Frieden einsetzt. Sie ist eine Vereinigung von Gebetskreisen, deren Quelle im Wallfahrtsort Medjugorje - in den Botschaften der Königin des Friedens liegt. In spiritueller und sozialer Weise versucht die „Oase“ diese Botschaften zu leben. Die geistige Ausrichtung in dieser Bewegung liegt auf dem „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ (Mk. 1,15). Diesen Weg der Umkehr und des Glaubens möchte die „Oase Maria Königin des Friedens“ bewusst mit Maria gehen, der Mutter unseres Herrn. Es werden in der Intention des Friedens Gottesdienste und Gebetskreise abgehalten, Seminare und Einkehr-Tage organisiert und Wallfahrten ausgeschrieben.

 

Unser Jahresmotto: Fürchte dich (euch) nicht, Ich bin da!

 

Einige markante und lehrreiche Worte aus der Predigt unseres Bischofs Hermann am Epiphaniefest:

"Sich vom Licht Gottes führen lassen! "Auf werde Licht, denn die Herrlichkeit des Herrn geht strahlend auf über dir!"(Jesaja, Kapitel 60,1) Es ist das weihnachtliche Licht aus der Höhe, das die verängstigten Hirten auf dem Felde von Bethlehem überrascht hat. Dasselbe Licht begegnet uns heute in der Weggeschichte der Sterndeuter aus dem Osten. Das Licht Gottes zeichnet die Spur vor. Lassen wir uns auf die Führung durch dieses Neue Licht ein!  Sich vom Geiste Gottes führen lassen!

Dieser Stern, den die Weisen sahen, dieses Licht aus der Höhe, hat ihre Sehnsucht aufgeweckt. Sie ließen sich auf die Suche nach dem wahren Gott ein. Der Geist Gottes drängt zum Aufbruch. Er ist Gottes Licht, das allen Menschen und Völkern geschenkt wird. Der Hl. Geist ist jener wunderbare Stern, der den Weg weist auch in den  Wegstücken mit den großen Wideständen und Schwierigkeiten. Gottes Licht aus der Höhe trifft in das Innerste des Menschen, das himmlische Licht findet Raum in der Seele des Menschen. Aufbruch! Die Liebe drängt zum Aufbruch- aus aller Bequemlichkeit und Selbstbezogenheit heraus. Die Liebe Gottes ist das Licht, das unsere Herzen erfüllt und lebendig macht, bereit zur Begegnung- bereit sich selbst zu verlassen, um dem Ruf Gottes zu antworten.

Lebendig bleiben heißt, sich immer wieder neu vom Stern Gottes, von Seinem Geist führen zu lassen.

Alle, die sich vom Geist Gottes leiten lassen, werden Kinder Gottes sein!

 

Quelle: aus der Predigt von Bischof Hermann Glettler am 6.1.2018 im Dom zu St. Jakob, Innsbruck

 

Aktuelle Informationen und Gebetsaufrufe

 Anbetung für den Frieden in der Welt und die Einheit in unserer Mutter Kirche!

 

“Wir beten um einen neuen Geist (Ez. 11/19) und um eine ehrfurchtsvolle Haltung unserer Politiker gegenüber dem  Wert des Ungeborenen Lebens!“

            

am nächsten Herz Jesu Freitag den  2. März  2018 19.00 - 20.00 Uhr

in der Anbetungskirche Karl- Kapfererstraße, Innsbruck

 

 

Bischof Hermann Glettler

wird mit uns den Friedensgottestdienst

am 28.05.2018

in der Anbetungskirche feiern!



Gebetsaufrufe!

 

Wir gratulieren Bischof Hermann von ganzem Herzen und beten für ihn.

In den nächsten Wochen wollen wir zur Fürstin unseres Landes, unserer Himmlische MUTTER MARIA ganz besonders für unseren neuen Bischof, der am 2. Dezember geweiht wurde, beten.

 

Himmlische Mutter,

du Fürstin und Schutzherrin unseres Landes!

Dir liegen unsere Hirten, unsere Bischöfe, besonders am Herzen. So wollen wir Dir unseren zukünftigen

neuen Bischof Hermann anvertrauen!

Segne ihn mit deinem mütterlichen Segen!

Gewähre du ihm Hilfe und Schutz in den Stürmen unserer Zeit! Sei Du ihm nahe in seinem Amt und

führe und leite ihn in allen Entscheidungen,

damit sein Wirken zur Ehre Gottes, zum Wohl unseres Landes und zum Heil aller Menschen beitragen kann!

 

Bild: Gandenbild "Maria Hilf", Jakobsdom Innsbruck

 

 

 

 

 

 

Gebet für den Hl. Vater

 

 

„O Blut und Wasser, das vom Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns geflossen ist, ich vertraue auf Dich!“  (Tagebuch §84) 

 

Dieses Gebet hört nie auf, das Herz des Vater zu unseren Gunsten zu bewegen. Unser Papst Franziskus braucht unsere Gebete sehr, besonders wenn man sich die heikle Situation, in der sich die Kirche heute befinden, vor Augen hält. 

 

Foto:AP/dpa  Quelle Text: "Children of Medjugorje"  www.childrenofmedjugorje.com

 



Neuigkeiten

Quelle: Text und Bild: Gebetsaktion Medjugorje Wien, http://www.gebetsaktion.at/aktuelles/sonderbeaufragter-des-vatkans-feiert-heilige-messe-in-medjugorje/

Auszug aus der Predigt von Erzbischof Hoser, dem Sonderbeauftragten des Vatikans, bei der Hl. Messe in Medjugorje:

 

"... Wir danken der Mutter Gottes für Ihre ständige Anwesenheit, dass sie mit uns ist als Königin des Friedens ...  Beten wir für den Frieden ...  Verbreitet in der ganz Welt den Frieden durch die Bekehrung der Herzen. Das größte wunder von Medjugorje sind die beichten, das Sakrament der Versöhnung und der Barmherzigkeit und das ist das Sakrament der Auferstehung ... Seien wir Apostel der Frohen Botschaft, der Bekehrung und des Friedens in der Welt ...  Jene, die die liebe Gottes berührt hat und die Barmherzigkeit, diesen Menschen kann man sich nicht widersetzen ... Ihr seid Zeugen der Liebe Christi, der Liebe seiner Mutter und der Liebe der Kirche. Möge Gott euch festigen, stärken und segnen! "

 



Unser Jubiläums Friedensgottesdienst

 

 Wir haben  heuer 30 Jahre "OASE Maria Königin des Friedens" gefeiert

              


30 Jahre Friedensgottesdienst und 30 Jahre Pilgerdienst der OASE des Friedens Tirol

mit Erzbischof Kothgasser und P. Marinko

 

 

 

 

zum Vergrößern auf Text klicken!

Text aus dem Medjugorje Gebetsaktion Wien Heft Nr 85


Botschaften der Gottesmutter in Medjugorje

Monatsbotschaft vom 25. Januar 2018 an die Seherin Marija Pavlovic-Lunetti

 

"Liebe Kinder! Möge diese Zeit für euch die Zeit des Gebetes sein, damit durch das Gebet der Heilige Geist auf euch herabkommt und euch die Bekehrung gibt. Öffnet eure Herzen und lest die Heilige Schrift, damit auch ihr, durch die Zeugnisse, Gott näher sein werdet. Meine lieben Kinder, sucht vor allem Gott und die göttlichen Dinge; überlasst der Erde die irdischen, denn Satan zieht euch in den Staub und zur Sünde. Ihr seid zur Heiligkeit berufen und für den Himmel geschaffen. Deshalb sucht den Himmel und die himmlischen Dinge. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!" 

Monatsbotschaft vom 25. Dezember 2017 an die Seherin Marija Pavlovic-Lunetti

„Liebe Kinder! Heute bringe ich euch meinen Sohn Jesus, damit Er euch Seinen Frieden und Seinen Segen gibt. Ich lade euch alle ein, meine lieben Kinder, die Gnaden und die Gaben, die ihr empfangen habt, zu leben und zu bezeugen. Fürchtet euch nicht! Betet, damit der Heilige Geist euch die Kraft gibt, frohe Zeugen und Menschen des Friedens und der Hoffnung zu sein. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.“

Monatsbotschaft vom 25. November 2017 an die Seherin Marija Pavlovic-Lunetti

 „Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch zum Gebet auf. Betet und sucht den Frieden, meine lieben Kinder. Er, der hier auf die Erde gekommen ist, um euch wer oder was ihr auch seid, Seinen Frieden zu geben; Er, mein Sohn, euer Bruder, ruft euch durch mich zur Umkehr auf, denn ohne Gott habt ihr keine Zukunft und kein ewiges Leben. Deshalb, glaubt und betet und lebt in der Gnade und in der Erwartung eurer persönlichen Begegnung mit Ihm. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.“ 

Jahresbotschaft vom 25. Dezember and den Seher Jakov Colo

„Liebe Kinder! Heute, an diesem Tag der Gnade, rufe ich euch auf, vom Herrn das Geschenk des Glaubens zu erbitten. Meine Kinder, entscheidet euch für Gott und beginnt, das zu leben und an das zu glauben, wozu Gott euch aufruft. Zu glauben, meine Kinder, bedeutet, eure Leben in die Hände Gottes zu übergeben, in die Hände des Herrn, der euch erschaffen hat und der euch unermesslich liebt. Seid nicht nur mit Worten Gläubige, sondern lebt und bezeugt euren Glauben durch Werke und durch euer persönliches Beispiel. Sprecht mit Gott wie mit eurem Vater. Öffnet und übergebt Ihm eure Herzen und ihr werdet sehen, wie sich eure Herzen verändern und wie euer Leben die Werke Gottes in eurem Leben bewundern wird. Meine Kinder, es gibt kein Leben ohne Gott und deshalb halte ich, als eure Mutter, Fürsprache und bitte meinen Sohn, eure Herzen zu erneuern und euer Leben mit Seiner unermesslichen Liebe zu erfüllen. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!“

Bei der letzten täglichen Erscheinung am 12. September 1998 sagte die Muttergottes zu Jakov Colo, dass er einmal im Jahr am 25. Dezember, an Weihnachten, eine Erscheinung haben werde. So war es auch dieses Jahr. Die Muttergottes kam mit dem Jesuskind im Arm. Die Erscheinung begann um 14.07 Uhr und dauerte 10 Minuten.

 

PRIVATBOTSCHAFT vom 02. Februar 2018 an die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo

„Liebe Kinder! Ihr, diejenigen, die mein Sohn liebt, diejenigen, die ich mit unermesslicher mütterlicher Liebe liebe, erlaubt nicht, dass Egoismus, Eigenliebe die Welt regieren. Erlaubt nicht, dass die Liebe und die Güte versteckt werden. Ihr, die ihr geliebt seid, die ihr die Liebe meines Sohnes kennengelernt habt, erinnert euch, dass geliebt zu sein bedeutet, zu lieben. Meine Kinder, habt den Glauben. Wenn ihr den Glauben habt, seid ihr glücklich und verbreitet den Frieden, eure Seele erzittert in Freude. In dieser Seele ist mein Sohn. Wenn ihr euch für den Glauben hingebt, wenn ihr euch für die Liebe hingebt, wenn ihr dem Nächsten Gutes tut, lächelt mein Sohn in eurer Seele. Apostel meiner Liebe, ich wende mich als Mutter an euch, ich versammle euch um mich, und ich möchte euch auf dem Weg der Liebe und des Glaubens führen, auf dem Weg, der zum Licht der Welt führt. Wegen der Liebe, wegen des Glaubens bin ich hier, weil ich euch mit mütterlichem Segen, Hoffnung und Kraft auf eurem Weg geben möchte, denn der Weg, der zu meinem Sohn führt, ist nicht einfach. Er ist voll Entsagung, Geben, Opfer, Vergebung und viel, viel Liebe; aber dieser Weg führt zum Frieden und zum Glück. Meine Kinder, glaubt nicht den lügnerischen Stimmen, die euch von lügenhaften Dingen, lügenhaftem Glanz erzählen. Ihr, meine Kinder, kehrt zurück zur Schrift. Mit unermesslicher Liebe schaue ich euch an und durch die Gnade Gottes, offenbare ich mich euch. Meine Kinder, kommt mit mir. Möge eure Seele vor Freude erzittern. Ich danke euch."

Privatbotschaft vom 2. Jänner 2018 an die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo

"Liebe Kinder! Wenn auf Erden die Liebe entschwindet, wenn man den Weg des Heils nicht findet, komme ich, die Mutter, um euch zu helfen, den wahren Glauben - den lebendigen und tiefen - kennen zu lernen, euch zu helfen, wahrhaftig zu lieben. Als Mutter sehne ich mich nach eurer gegenseitigen Liebe, Güte und Reinheit. Mein Wunsch ist, dass ihr gerecht seid, und dass ihr euch liebt. Meine Kinder, seid in der Seele froh, seid rein, seid Kinder.

Mein Sohn sagte, dass Er es liebt, unter reinen Herzen zu sein, denn reine Herzen sind immer jung und fröhlich. Mein Sohn sagte euch, dass ihr vergebt und euch liebt. Ich weiß, dass dies nicht immer leicht ist. Das Leid bewirkt, dass ihr im Geiste wachst. Damit ihr so viel wie möglich geistig wachst, müsst ihr aufrichtig und wahrhaftig vergeben und lieben. Viele meiner Kinder auf Erden kennen meinen Sohn nicht, sie lieben Ihn nicht; aber ihr, die ihr meinen Sohn liebt, die ihr Ihn im Herzen tragt, betet, betet, und indem ihr betet, fühlt meinen Sohn an eurer Seite. Möge eure Seele Seinen Geist einatmen.

Ich bin unter euch und rede über kleine und große Dinge. Ich werde nicht müde werden, euch von meinem Sohn zu erzählen, der wahren Liebe. Deshalb, meine Kinder, öffnet mir eure Herzen. Erlaubt, dass ich euch mütterlich führe. Seid Apostel der Liebe meines Sohnes und meiner Liebe. Als Mutter bitte ich euch, jene nicht zu vergessen, die mein Sohn gerufen hat, euch zu führen. Tragt sie im Herzen und betet für sie. Ich danke euch."