Willkommen auf unserer Homepage

Die „Oase Maria Königin des Friedens“ ist eine katholische Gebetsgemeinschaft, die sich vor allem für den Frieden einsetzt. Sie ist eine Vereinigung von Gebetskreisen, deren Quelle im Wallfahrtsort Medjugorje - in den Botschaften der Königin des Friedens liegt. In spiritueller und sozialer Weise versucht die „Oase“ diese Botschaften zu leben. Die geistige Ausrichtung in dieser Bewegung liegt auf dem „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ (Mk. 1,15). Diesen Weg der Umkehr und des Glaubens möchte die „Oase Maria Königin des Friedens“ bewusst mit Maria gehen, der Mutter unseres Herrn. Es werden in der Intention des Friedens Gottesdienste und Gebetskreise abgehalten, Seminare und Einkehr-Tage organisiert und Wallfahrten ausgeschrieben.

Aktuelle Informationen und Gebetsaufrufe

 Anbetung für den Frieden in der Welt und die Einheit in unserer Mutter Kirche!

 

“Wir beten um einen neuen Geist (Ez. 11/19) und um eine ehrfurchtsvolle Haltung unserer Politiker gegenüber dem  Wert des Ungeborenen Lebens!“

            

am nächsten Freitag den  1. Dezember 2017 19.00 - 20.30 Uhr  

in der Anbetungskirche Karl- Kapfererstraße, Innsbruck

 



Gebetsaufrufe!

 

Wir beten für unseren neuen Bischof

In den nächsten Wochen wollen wir zur Fürstin unseres Landes, unserer Himmlische MUTTER MARIA ganz besonders für unseren neuen Bischof, der am 2. Dezember geweiht wird, beten.

 

Himmlische Mutter,

du Fürstin und Schutzherrin unseres Landes!

Dir liegen unsere Hirten, unsere Bischöfe, besonders am Herzen. So wollen wir Dir unseren zukünftigen

neuen Bischof Hermann anvertrauen!

Segne ihn mit deinem mütterlichen Segen!

Gewähre du ihm Hilfe und Schutz in den Stürmen unserer Zeit! Sei Du ihm nahe in seinem Amt und

führe und leite ihn in allen Entscheidungen,

damit sein Wirken zur Ehre Gottes, zum Wohl unseres Landes und zum Heil aller Menschen beitragen kann!

 

Bild: Gandenbild "Maria Hilf", Jakobsdom Innsbruck

 

 

 

 

 

 

Gebet für den Hl. Vater

 

 

„O Blut und Wasser, das vom Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns geflossen ist, ich vertraue auf Dich!“  (Tagebuch §84) 

 

Dieses Gebet hört nie auf, das Herz des Vater zu unseren Gunsten zu bewegen. Unser Papst Franziskus braucht unsere Gebete sehr, besonders wenn man sich die heikle Situation, in der sich die Kirche heute befinden, vor Augen hält. 

 

Foto:AP/dpa  Quelle Text: "Children of Medjugorje"  www.childrenofmedjugorje.com

 



Neuigkeiten

Quelle: Text und Bild: Gebetsaktion Medjugorje Wien, http://www.gebetsaktion.at/aktuelles/sonderbeaufragter-des-vatkans-feiert-heilige-messe-in-medjugorje/

Auszug aus der Predigt von Erzbischof Hoser, dem Sonderbeauftragten des Vatikans, bei der Hl. Messe in Medjugorje:

 

"... Wir danken der Mutter Gottes für Ihre ständige Anwesenheit, dass sie mit uns ist als Königin des Friedens ...  Beten wir für den Frieden ...  Verbreitet in der ganz Welt den Frieden durch die Bekehrung der Herzen. Das größte wunder von Medjugorje sind die beichten, das Sakrament der Versöhnung und der Barmherzigkeit und das ist das Sakrament der Auferstehung ... Seien wir Apostel der Frohen Botschaft, der Bekehrung und des Friedens in der Welt ...  Jene, die die liebe Gottes berührt hat und die Barmherzigkeit, diesen Menschen kann man sich nicht widersetzen ... Ihr seid Zeugen der Liebe Christi, der Liebe seiner Mutter und der Liebe der Kirche. Möge Gott euch festigen, stärken und segnen! "

 



Unser Jubiläums Friedensgottesdienst

 

 Wir haben  heuer 30 Jahre "OASE Maria Königin des Friedens" gefeiert

              


30 Jahre Friedensgottesdienst und 30 Jahre Pilgerdienst der OASE des Friedens Tirol

mit Erzbischof Kothgasser und P. Marinko

 

 

 

 

zum Vergrößern auf Text klicken!

Text aus dem Medjugorje Gebetsaktion Wien Heft Nr 85


Botschaften der Gottesmutter in Medjugorje

Privatbotschaft vom 2. November 2017 an die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo

"Liebe Kinder! Während ich euch um mich, eure Mutter, versammelt anschaue, sehe ich viele reine Seelen, viele meiner Kinder, die Liebe und Trost suchen, aber niemand sie ihnen reicht. Ich sehe auch diejenigen, die Böses tun, weil sie keine guten Vorbilder haben, die meinen Sohn nicht kennengelernt haben. Das Gute, das schweigsam ist und sich durch reine Seelen ausbreitet, ist die Kraft, die diese Welt erhält. Es gibt viele Sünden, aber es gibt auch Liebe. Mein Sohn sendet mich zu euch, die Mutter, dieselbe für alle, um euch lieben zu lehren, damit ihr begreift, dass ihr Brüder seid. Ich will euch helfen. Apostel meiner Liebe, der lebendige Wunsch des Glaubens und der Liebe ist ausreichend, und mein Sohn wird ihn annehmen. Aber ihr müsst würdig sein, den guten Willen und ein offenes Herz haben. Mein Sohn tritt in offene Herzen ein. Ich, als Mutter, möchte, dass ihr meinen Sohn so gut wie möglich kennen lernt, Gott, von Gott geboren, um die Größe Seiner Liebe, die ihr so sehr braucht, kennen zu lernen. Er hat eure Sünden auf sich genommen, erreichte die Erlösung für euch, und als Gegenleistung ersuchte Er euch, einander zu lieben. Mein Sohn ist die Liebe.

Er liebt alle Menschen ohne Unterschied, alle Menschen aller Länder und aller Völker. Wenn ihr, meine Kinder, die Liebe meines Sohnes leben würdet, wäre Sein Königreich bereits auf Erden. Daher, Apostel meiner Liebe, betet, betet, dass mein Sohn und Seine Liebe euch so nah wie möglich seien, so dass ihr Vorbild der Liebe seid und all jenen helft, die die Liebe meines Sohnes nicht kennen gelernt haben. Vergesst niemals, dass mein Sohn, der Eine und Dreieinige, liebt. Liebt und betet für eure Hirten. Ich danke euch."

Monatsbotschaft vom 25. Oktober 2017 an die Sehering Marija Pavlovic-Lunetti

„Liebe Kinder! Ich rufe euch auf, in dieser Zeit der Gnade Gebet  zu sein. Ihr alle habt Probleme, Nöte, Leiden und Unfrieden. Die Heiligen mögen euch Vorbild und Anregung zur Heiligkeit sein, Gott wird euch nahe sein und ihr werdet in diesem Suchen durch die persönliche Bekehrung erneuert sein. Der Glaube wird euch Hoffnung sein und Freude wird in euren Herzen herrschen. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.“

Privatbotschaft vom 2. Oktober 2017 an die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo

"Liebe Kinder, ich spreche zu euch als Mutter mit einfachen Worten, aber erfüllt mit viel Liebe und Sorge für meine Kinder, die mir durch meinen Sohn anvertraut sind. Mein Sohn aber, der von der ewigen Gegenwart ist, Er spricht zu euch mit Worten des Lebens und sät Liebe in offene Herzen. Deshalb bitte ich euch, Apostel meiner Liebe, habt offene Herzen, immer bereit für Barmherzigkeit und Vergebung. Durch meinen Sohn verzeiht immer den Nächsten, denn so wird der Friede in euch sein. Meine Kinder, sorgt euch um eure Seele, weil sie das Einzige ist, das euch wirklich gehört. Ihr vergesst die Wichtigkeit der Familie. Die Familie sollte nicht ein Ort des Leidens und des Schmerzes sein, sondern ein Ort des Verstehens und der Zärtlichkeit. Die Familien, die versuchen nach meinem Sohn zu leben, leben in gegenseitiger Liebe. Als mein Sohn noch klein war sagte Er mir, dass alle Menschen Seine Brüder sind. Deshalb merkt euch, Apostel meiner Liebe, dass alle Menschen, denen ihr begegnet, eure Familie sind - Brüder nach meinem Sohn. Meine Kinder, verliert keine Zeit, indem ihr über die Zukunft nachdenkt, indem ihr euch sorgt. Eure einzige Sorge möge sein, wie jeden einzelnen Moment gut nach meinem Sohn zu leben - und da ist der Friede für euch! Meine Kinder, vergesst niemals, für eure Hirten zu beten. Betet, dass sie alle Menschen als ihre Kinder annehmen können, damit sie ihnen nach meinem Sohn geistige Väter sein werden. Ich danke euch. "