Willkommen auf unserer Homepage

Die „Oase Maria Königin des Friedens“ ist eine katholische Gebetsgemeinschaft, die sich vor allem für den Frieden einsetzt. Sie ist eine Vereinigung von Gebetskreisen, deren Quelle im Wallfahrtsort Medjugorje - in den Botschaften der Königin des Friedens liegt. In spiritueller und sozialer Weise versucht die „Oase“ diese Botschaften zu leben. Die geistige Ausrichtung in dieser Bewegung liegt auf dem „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ (Mk. 1,15).

Diesen Weg der Umkehr und des Glaubens möchte die „Oase Maria Königin des Friedens“ bewusst mit Maria gehen, der Mutter unseres Herrn. Es werden in der Intention des Friedens Gottesdienste und Gebetskreise abgehalten, Seminare und Einkehr-Tage organisiert und Wallfahrten ausgeschrieben.

Wichtige Informationen

Veranstalltungen

Anbetung

 Die Oase Maria, Königin des Friedens  trifft sich wieder zur Anbetung für den Frieden in der Welt und die Einheit in unserer Mutter Kirche!

 

“Wir beten um einen neuen Geist (Ez. 11/19) und um eine ehrfurchtsvolle Haltung unserer Politiker gegenüber dem  Wert des Ungeborenen Lebens!“

            

am nächsten Herz Jesu Freitag den     3. März 2017 19.00 - 20.30 Uhr   in der Anbetungskirche Karl-Kapfererstraße, Innsbruck

 

 

Gebetsaufrufe!

Gebetsaufruf für die Krisengebiete:

Gebet für die Krisengebiete in der Welt, besonders für die Ukraine, Syrien und den Irak.

 

Gebetsaufruf für unsere Politiker!
Gebet um den Heiligen Geist für unsere Politiker, dass sie in ihrer Gesetzgebung und Vollziehung die vom Schöpfer gegebene Grundordnung von Ehe und Familie anerkennen und somit die Grundlage für die staatliche Ordnung schaffen! Besonders  für  unsere Minister um ein Umdenken in Sache Abreibung und um Standfestigkeit für unsere Christlichen Politiker das sogenannte Recht auf Abreibung in den Landeskrankenhäusern zu verhindern.

 

Aufruf zu einer Gebets-Novene für die Anliegen der Gottesmutter:

 

(9 Tage einen Rosenkranz) Ihre Botschaft vom 26. Juni 81 lautete: "Betet und fastet, so könnt ihr Krieg und Naturkatastrophen verhindern!" oder vom 25. 01. 1991. "Schon allein der Rosenkranz kann in der Welt und in eurem Leben Wunder wirken." Botschaft vom 25. 06. 1985: "Mit dem Rosenkranz werdet ihr alles Unheil überwinden!"

 

 

Aktuelle Feiertage und Feste

Gebet für den Hl. Vater und für unseren neuen Bischof

 „O Blut und Wasser, das vom Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns geflossen ist, ich vertraue auf Dich!“  (Tagebuch §84) 

Dieses Gebet hört nie auf, das Herz des Vater zu unseren Gunsten zu bewegen. Unser Papst Franziskus braucht unsere Gebete sehr, besonders wenn man sich die heikle Situation, in der sich die Kirche heute befinden, vor Augen hält. 

Foto: AP/dpa  Quelle des Textes: "Children of Medjugorje"  www.childrenofmedjugorje.com

 

März - Fastenzeit - Vorbereitung auf Ostern

  • 1. März: Aschermittwoche - Beginn der Fastenzeit
  • 19. März: Hl. Josef - Bräutigam der Gottesmutter und Landepatron von Tirol (wird heuer am 20. März gefeiert - wegen 3. Fastensonntag)
  • 25. März: Maria Verkündigung

 

 

Aschermittwoch - Begin der Fastenzeit

Bedenke Mensch, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehrst!

 

Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit. In diesen 40 Tagen sollen Christen, wie Jesus in der Wüste, fasten (verzichten) und beten um sich so auf Ostern vorzubereiten.

Mit dem Aschenkreuz welches der Priester am 1. Tag der Fastenzeit auf die Stirn der Menschen zeichnet sollen wir uns darauf besinnen, dass der Mensch und die Welt vergänglich sind.

 

Liebe Freunde, wir wünschen euch eine gesegnete Fastenzeit. Antlitz Chrisit möge in uns immer mehr Gestalt annehmen, damit wir mit Paulus sagen können: Nicht mehr ich lebe sondern Christus lebt in mir. ( Gal. 2,20)

 

Christus trägt die Kirche

 

Beispielgebend für unsere Zeit:

Unsere Kirche wird mit Christus gekreuzigt! Zugleich aber trägt dieser gekreuzigte Christus als Auferstandener Seine Kirche "neu geboren"!

 

 

 

Fastentuch in der Völser Pfarrkirche von Bernhard James Lang

 

 

 

 

Aktuelle Botschaften der Gottesmutter in Medjugorje

Die aktuelle Botschaft kann auch über das Botschaftstonband 05232/ 81 58 55 abgehört werden!


Jahresbotschaft der Muttergottes vom 18. März 2017 an die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo

„Liebe Kinder! Mein mütterlicher Wunsch ist, dass eure Herzen mit Frieden erfüllt werden und dass eure Seelen rein werden, damit ihr in der Anwesenheit meines Sohnes Sein Antlitz sehen könnt. Denn, meine Kinder, als Mutter weiß ich, dass ihr durstig nach Trost, Hoffnung und Beschützung seid. Ihr, meine Kinder, sucht bewusst und unbewusst meinen Sohn. Auch ich, während ich die irdische Zeit durchgangen bin, habe ich mich gefreut, gelitten und geduldig die Schmerzen ertragen, bis sie mein Sohn in all Seiner Herrlichkeit entfernt hat. Deshalb sage ich zu meinem Sohn: Hilf ihnen immer! Ihr, meine Kinder, erleuchtet mit wahrer Liebe die Dunkelheit des Egoismus, der meine Kinder immer mehr umhüllt. Seid großherzig. Mögen eure Hände und euer Herz immer offen sein. Fürchtet euch nicht! Überlasst euch meinem Sohn mit Vertrauen und Hoffnung. Während ihr Ihn anblickt, lebt das Leben mit Liebe. Zu lieben bedeutet, sich hinzugeben, zu ertragen aber nie, zu richten. Zu lieben bedeutet, die Worte meines Sohnes zu leben. Meine Kinder, als Mutter sage ich euch, nur die wahre Liebe führt zum ewigen Glück. Ich danke euch.“ 

Privatbotschaft vom 2. März 2017 an die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo

„Liebe Kinder! Mit mütterlicher Liebe komme ich, um euch zu helfen, mehr Liebe zu haben, und das bedeutet mehr Glauben. Ich komme, um euch zu helfen, die Worte meines Sohnes mit Liebe zu leben, damit die Welt anders sein werde. Daher, Apostel meiner Liebe, versammele ich euch um mich herum. Schaut mich mit dem Herzen an, sprecht zu mir wie zu eurer Mutter von euren Schmerzen, Leiden, über eure Freuden. Ersucht mich, dass ich meinen Sohn für euch bitte. Mein Sohn ist barmherzig und gerecht. Mein mütterliches Herz wünscht sich, dass auch ihr so werdet. Mein mütterliches Herz wünscht sich, dass ihr, Apostel meiner Liebe, allen um euch mit eurem Leben von meinem Sohn und mir erzählt, so dass die Welt anders werde, so dass Einfachheit und Reinheit zurückkehren, so dass der Glaube und die Hoffnung zurückzukehren. Deshalb, meine Kinder, betet, betet, betet mit dem Herzen, betet mit Liebe, betet mit guten Werken. Betet, dass alle meinen Sohn kennenlernen, so dass sich die Welt verändert, so dass die Welt gerettet wird. Lebt mit Liebe die Worte meines Sohnes. Richtet nicht, sondern liebt einander, so dass mein Herz siegen kann. Ich danke euch."

Monatsbotschaft vom 25. Februar 2017 an die Seherin Marija Pavlovic-Lunetti

„Liebe Kinder! Heute rufe ich euch auf, euren Glauben tief zu leben und den Allerhöchsten zu bitten, dass Er ihn stärkt, so dass Winde und Stürme ihn nicht brechen können. Die Wurzeln eures Glaubens mögen das Gebet und die Hoffnung in das ewige Leben sein. Und schon jetzt, meine lieben Kinder, arbeitet an euch in dieser Gnadenzeit, in der Gott euch die Gnade gibt, dass ihr in der Entsagung und dem Aufruf zur Umkehr Menschen mit klarem und beständigem Glauben und Hoffnung sein werdet. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.“

 

Privatboschaft vom 2. Februar 2017 an die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo

"Liebe Kinder! Ihr, die ihr euch bemüht, jeden Tag eures Lebens meinem Sohn darzubringen, ihr, die ihr versucht, mit Ihm zu leben, ihr, die ihr betet und aufopfert, ihr seid die Hoffnung in dieser friedlosen Welt. Ihr seid die Strahlen des Lichtes meines Sohnes – das lebendige Evangelium, und ihr seid meine lieben Apostel der Liebe. Mein Sohn ist mit euch. Er ist mit jenen, die an Ihn denken, jenen, die beten. Aber ebenso wartet Er geduldig auf diejenigen, die Ihn nicht kennen. Deshalb ihr, Apostel meiner Liebe, betet mit dem Herzen und zeigt mit Werken die Liebe meines Sohnes. Dies ist die einzige Hoffnung für euch und dies ist auch der einzige Weg zum ewigen Leben. Ich als Mutter, ich bin hier mit euch. Eure an mich gewandten Gebete sind die schönsten Rosen der Liebe für mich. Ich kann nicht, nicht dort zu sein, wo ich den Duft der Rosen empfinde. Es gibt Hoffnung. Ich danke euch."

 

Monatsbotschaft vom 25. Jänner 2017 an die Seherin Marija Pavlovic-Lunetti

„Liebe Kinder! Heute rufe ich euch auf, für den Frieden zu beten, den Frieden in den Herzen der Menschen, den Frieden in den Familien und den Frieden in der Welt. Satan ist stark und will euch alle gegen Gott wenden und euch zu allem zurückbringen, was menschlich ist, und in den Herzen alle Gefühle gegenüber Gott und den Dingen Gottes zerstören. Ihr, meine lieben Kinder, betet und kämpft gegen den Materialismus, den Modernismus und den Egoismus, die euch die Welt anbietet. Ihr, meine lieben Kinder, entscheidet euch für die Heiligkeit, und mit meinem Sohn Jesus halte ich Fürsprache für euch. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid."

Hinweise:

Aktuelle Termine

Gebetsabend:

Freitag 7. April 2017

von 19.00 h - 20.30 h

 

Friedensgottesdienst

                und 

Montagsgottesdienst:

   mit em. Erzbischof

  Dr. Alois Kothgasser

Montag. 27. März 2017

17.30 h Rosenkranz -

18.00 h hl. Messe

 

 

Die weiteren neuen OASE-Termine für 2017 werden derzeit abgestimmt und können dann erst veröffentlicht werden!

  

 

 *********************************

 

Die nächste Pilger- reise nach Medjugorje  

ist für den

Freitag 1. - Dienstag 

5. September geplant! 

Nähere Details folgen später!